Beschreibung Zentrum Tobel

PDF ansehen

Jurybericht Solar Agentur Schweiz

PDF ansehen

Newsroom

Die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Zentrum Tobel.

Pressemeldung

16. OKT 2018

FSA feiert mit dem Zentrum Tobel - wir gewinnen den IBK Nachhaltigkeitspreis!

Mit dem Zentrum Tobel haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht: Gebäude, die in der Nutzung kein Gramm CO2 emittieren, für jedermann zu ermöglichen.

"Sensationell und einmalig in Europa sind die günstigen Mietzinspreise, die 2% günstiger sind als bestehende Wohnungen und sogar gut 20% unter den quartierüblichen Mietzinspreisen für vergleichbare Wohnungen der Region Wil/SG."

(Würdigung der Jury)

Dieses Jahr geht der zum ersten Mal verliehene Sondersolarpreis der Migros Bank an das ökologisch innovative Wohn- und Lebensraum-Projekt „Zentrum Tobel“ von FENT SOLARE ARCHITEKTUR und LUCIDO SOLAR AG gemeinsam mit ihren Projekt-Partnern: Gemeinde Tobel, Roland Kuttruff, Norbert Burri, Bruno Züger und Baukonsortium Käsereistrasse; Jürg Schneebeli und Giuseppe Fent.

 

Zentrum Tobel: Klimaschutz möglich gemacht

Es gibt ein Vorurteil: Nachhaltig ökologische Gebäude, insbesondere PlusEnergieBauten sind teuer. Und eine Solaranlage rentiert nie, vorausgesetzt man könne rechnen. Und nun gibt es den Gegenbeweis. Denn die Mietpreise liegen im Zentrum Tobel gut 20 Prozent unter dem quartiersüblichen Schnitt in der ImmoRegion Wil/SG.

 

Das ist das Ergebnis von unermüdlicher Innovation, die in alles einfliesst, was wir tun. Die als Gesamtkonzept entwickelte Überbauung nutzt konsequent die Synergien der Planung, der Baukonstruktion und der Baumaterialien. Dies erlaubte uns, die Überbauung mit Mehrkosten von lediglich 5 bis 6 Prozent gegenüber konventionellen Wohnbauten nach MuKEn 08 zu realisieren. Mit der sehr hohen Energieeffizienz und Realisierungsqualität erreichen wir stark reduzierte Bewirtschaftungskosten. Und mit den Zusatzeinnahmen aus der Produktion von Solarstrom resultiert ein deutlich höherer Mehrwert dieser Immobilien. Der im Zentrum Tobel erreichte Baustandard nimmt auch weitere zukünftige Energiestandards vorweg und erfüllt bereits heute die Klimaziele von Paris (COP21).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung Zentrum Tobel

PDF ansehen

Jurybericht Solar Agentur Schweiz

PDF ansehen

Medien

Bilder vom Zentrum Tobel

Herunterladen

1 Bilder sind freigegeben, Quelle bitte korrekt angeben

Pressekontakt

Stefan Wyss

FENT SOLARE ARCHITEKTUR

stefan.wyss@fent-solar.com

+41 (0)71 913 30 53

  Newsroom

Die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Zentrum Tobel.

Mehr lesen >

Copyright © 2018 FENT SOLARE ARCHITEKTUR. All Rights Reserved.

Pressemeldung

16. OKT 2018

FSA feiert mit dem Zentrum Tobel - wir gewinnen den Sonersolarpreis 2018!

Mit dem Zentrum Tobel haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht: Gebäude, die in der Nutzung kein Gramm CO2 emittieren, für jedermann zu ermöglichen.

"Sensationell und einmalig in Europa sind die günstigen Mietzinspreise, die 2% günstiger sind als bestehende Wohnungen und sogar gut 20% unter den quartierüblichen Mietzinspreisen für vergleichbare Wohnungen der Region Wil/SG."  (Würdigung der Jury)

Dieses Jahr geht der zum ersten Mal verliehene Sondersolarpreis der Migros Bank an das ökologisch innovative Wohn- und Lebensraum-Projekt  „Zentrum Tobel“ von FENT SOLARE ARCHITEKTUR und LUCIDO SOLAR AG gemeinsam mit ihren Projekt-Partnern: Gemeinde Tobel, Roland Kuttruff, Norbert Burri, Bruno Züger und Baukonsortium Käsereistrasse; Jürg Schneebeli und Giuseppe Fent.

 

Zentrum Tobel: Klimaschutz möglich gemacht

Es gibt ein Vorurteil: Nachhaltig ökologische Gebäude, insbesondere PlusEnergieBauten sind teuer. Und eine Solaranlage rentiert nie, vorausgesetzt man könne rechnen. Und nun gibt es den Gegenbeweis. Denn die Mietpreise liegen im Zentrum Tobel gut 20 Prozent unter dem quartiersüblichen Schnitt in der ImmoRegion Wil/SG.

 

Das ist das Ergebnis von unermüdlicher Innovation, die in alles einfliesst, was wir tun. Die als Gesamtkonzept entwickelte Überbauung nutzt konsequent die Synergien der Planung, der Baukonstruktion und der Baumaterialien. Dies erlaubte uns, die Überbauung mit Mehrkosten von lediglich 5 bis 6 Prozent gegenüber konventionellen Wohnbauten nach MuKEn 08 zu realisieren. Mit der sehr hohen Energieeffizienz und Realisierungsqualität erreichen wir stark reduzierte Bewirtschaftungskosten. Und mit den Zusatzeinnahmen aus der Produktion von Solarstrom resultiert ein deutlich höherer Mehrwert dieser Immobilien. Der im Zentrum Tobel erreichte Baustandard nimmt auch weitere zukünftige Energiestandards vorweg und erfüllt bereits heute die Klimaziele von Paris (COP21).

Medien

Bilder vom Zentrum Tobel

Herunterladen

1 Bilder sind freigegeben, Quelle bitte korrekt angeben

Pressekontakt

Stefan Wyss

FENT SOLARE ARCHITEKTUR